Neuster Release bringt weitere Verbesserungen

Der neuste Release von triaMED bringt unter anderem eine überarbeitete Darstellung bei der chronologischen Ansicht der Krankengeschichtseinträge und die automatische Auswahl des Antigens beim Erfassen eines Impfstoffes.

 

Mit dem neusten Release von triaMED vom März 2018 haben wir Performance, Stabilität und Speicherverwaltung weiter optimiert. Zudem sind neue Features und Anpassungen eingeflossen – hier ein Überblick.

Schwerpunkte

  • Erweiterung der Auswahlmöglichkeiten beim Bildschirm Konsultation Text mit Problemliste, Medikamente
  • Überarbeitung der chronologischen Anzeige der KG-Einträge bei Konsultation Text
  • Automatische Auswahl Antigen beim Erfassen eines Impfstoffes in der Impfdokumentation
  • Neue Möglichkeiten zum Speichern und Archivieren beim Erstellen von Dokumenten


Anpassungen und Erweiterungen

  • Anzeige von Status und Datum bei den Diagnosen und Problemen beim Erstellen der Problemliste
  • Übernahme von Vitalzeichen beim Bildschirm Status problemübergreifend
  • Hinterlegung der Vorgabe für Art Problem oder Diagnose beim Erfassen einer Diagnose/eines Problems
  • Neue Spalte Bemerkungen bei Impfdokumentation
  • Übergabe von Telefon und E-Mail bei medForms-Formularen
  • Neue Wörterbucheinträge bei Abklärungen, Gewohnheiten und Risikofaktoren; Befundauswahl erweitert bei Asthma
  • Einblenden und Ausblenden von Agenda-Gruppen
  • Drucken von Agenda Terminkärtli ohne abgesagte Termine
  • Elektronisches Rezept ohne Mengenangabe für die Apotheke zur Rose
  • Erweiterung Schnittstelle Ribox mit Übergabe der Kostenträger
  • Anpassungen der Schnittstelle Viollier vBox
  • Spezialbildschirm Onkologie/Hämatologie
  • Spezialbildschirm Brustzentrum

 

Die ausführliche Beschreibung der neuen Funktionen finden Sie hier:

triaMED Release Notes März 2018_DE

 

Für eine individuelle Unterstützung oder bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen uns unter support@triamed.ch oder 058 851 24 00.