Swisscom Health fusioniert mit der Swisscom (Schweiz) AG

Es besteht Aufholbedarf in der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Das hat nicht zuletzt die Corona-Pandemie gezeigt. Swisscom Health und Swisscom wollen von diesem Wachstumspotenzial profitieren. Deshalb bündeln Swisscom Health und Swisscom ihre Kräfte und fusionieren.

 

Es gibt Neuigkeiten von der Swisscom Health AG: Wir werden im 2. Quartal 2021 mit unserem Mutterkonzern, der Swisscom (Schweiz) AG, fusionieren.

 

Aus der Swisscom Health AG wird Swisscom Health ohne AG

 

Warum die Fusion?
Swisscom Health will noch stärker vom Wachstumspotential des Schweizer Gesundheitswesens profitieren und führende Treiberin der Digitalisierung des Schweizer Gesundheitswesens werden. Unsere Visionen und zukunftsträchtigen Lösungen sind nur in Kombination mit einer robusten IT- und Kommunikationskomponente umzusetzen. Deshalb braucht es die geballte Kraft von Swisscom: Die Swisscom Health AG und die Swisscom (Schweiz AG) fusionieren. In der Folge wird Swisscom Health als eigenständiges Geschäftsfeld in den Bereich B2B von Swisscom integriert und schrittweise zu einem starken „Swisscom Health Vertical“ ausgebaut.

Was bedeutet die Fusion für unsere Kundinnen und Kunden, Lieferanten und Partner?
Alles bleibt unverändert. Die Produkte und die Ansprechpartner bei Swisscom Health und bei Swisscom – falls auch eine Kundenbeziehung zu Swisscom besteht – bleiben die gleichen. Die Verträge gehen mit allen Rechten und Pflichten an die Swisscom (Schweiz) AG über.

Was müssen unsere Kundinnen und Kunden, Lieferanten und Partner jetzt tun?
Nichts. Wir werden zu gegebener Zeit über Details und administrative Anpassungen schriftlich informieren

Wir freuen uns über die Fusion.
Sie ist für uns ein starkes Bekenntnis von Swisscom zum Bereich eHealth. Dieser Schritt ist das Fundament für ein Gesundheitswesen mit mehr Wirkung – digital und sicher.

2 Kommentare
  1. Daniel Ritscher
    Daniel Ritscher sagte:

    Wenn wirklich Alles gleich bleibt, warum dann diese ganze Aufheben?. Für mich klingt diese Nachricht nach interner Restrukturierung und Konzentration der bisherigen Personalbestände. Als langjähriger triaMED Kunde frage ich mich schon lange, ob Swisscom mit oder ohne Health in der Firmierung ein zukunftsträchtiger Partner für IT Lösungen im Gesundheitswesen werden kann. Mein Zutrauen sinkt mit dieser für mich ominösem Mitteilung leider weiter.

    Antworten
    • Michèle Vaterlaus
      Michèle Vaterlaus sagte:

      Geschätzter Herr Ritscher

      Swisscom Health war bisher eine 100% Tochter von Swisscom. Die Integration von Swisscom Health erachten wir als starkes Bekenntnis des Mutterkonzerns zum Geschäftsfeld eHealth.
      Wir wollen unsere Kräfte bündeln, um ein umfassendes und durchgängiges Produktportfolio aufzubauen, das noch stärker die Bedürfnisse des Schweizer Gesundheitswesens – sprich unserer Kundschaft – erfüllt.
      Ich versteh nicht genau, was an der Mitteilung ominös ist.

      Freundliche Grüsse
      Michèle Vaterlaus

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.